Reiseziel auswählen



Reiseziel-Sponsoren Reiseziel-Sponsor werden

Kalamaki und der Dorfhund

Von SternchenAC


In Kalamaki bin ich immer mal wieder gewesen.
Nun habe ich Anfang Mitte Mai 2011 meinen Resturlaub da verbracht, nachdem ich mit den Überlandbussen kreuz und quer über die Insel gefahren bin.
Und ich habe den Ort neu für mich entdeckt und möchte es folgendermaßen beschreiben:
Kalamaki erscheint spektakulär minimalistisch, farblich grandios und unübertrefflich erholsam.
Minimalistisch ist es deshalb, weil es gerade mal ganze zwei Supermärkte hat, in dem einen verpennt schon mal der Besitzer die Ankunft der Kundschaft hinter einer Ecke des Ladens.
Die Tavernenmeile ist in überschaubarem Rahmen und liegt direkt am Meer, Spielgeräte für Kinder gibts direkt daneben, die gestressten Eltern können also ganz relaxt beim Essen sitzen bleiben, während die Kids entweder am Strand oder auf einem der Spielgeräte (Trampolin, Schaukel..) sich austoben können.
eeine Autovermietung gibs am Dorfplatz, die auch gerne Informationen weitergeben und Zimmer vermitteln.
Die Häuser sind alle nicht höher als 3 Stockwerke und im Dorf ist es herrlich ruhig, da es hier auch keine Durchgangsstrasse gibt: Ende der Welt. Der Strand geht kilometerweit :Comobeach ist eine der schönsten Strände,die ich kenne, unverbaut und naturgewaltig.
Hier liegt aber nicht der Hund begraben, denn der pennt mitten auf dem Dorfplatz und wenn mal ein Auto vorbeifährt, dann fährt das Auto um den Hund drumrum, der nicht mal die Augen aufmacht. Die Szenerie habe ich selbst gesehen.
Im Paradise sozusagen , so hieß auch meine Unterkunft. direkt am Meer, Michalis heißt der Besitzer und ich kann sagen, dass ich mich hier sehr wohl gefühlt habe: Studio mit Meerblick für 30 Euro inclusive freie Liegestühle am Strand , W-Lan, Laptops gibts an der Bar und ein Taxi mit Weckdienst für die Abreise hat er auch noch organisiert . Man kann von Kalamaki aus hochlaufen nach Kamilari ins nächste Bergdorf, Ein Dorf wie aus dem Bilderbuch, superschön da und die Aussicht ist herrlich.
Nach Pitsidia ist es nicht weit und Matala in der Nähe.
Ich kanns nur Jedem weiterempfehlen

Geschrieben 03.06.2011, Geändert 06.06.2011, 4639 x gelesen.

Was möchtest du?

Kommentare zu diesem Artikel

Bisher gibt es noch keine Kommentare.